Persönlichkeiten der Stadt Kirchen

Jung, Thielmann geb. 15.08.1702 in Freusburg, gest. 10.03.1763 in Kirchen

  • verheiratet mit Maria Elisabeth Nolden (geb. 12.04.1705 in Kirchen, gest. 13.03.1763 in Kirchen), Tochter des Schreinermeisters Johann Gerlach Nolden (1670-1743) und dessen Frau Anna Catharina Capito (1674-1745)
  • Lehrer, Kirchen- und Kastenmeister, Küster und Kantor
  • sein Vater Henrich war Burgschulze in Freusburg

Jung, Johann Christian geb. 09.03.1732 in Kirchen, gest. 03.10.1808 in Kirchen

Johann Christian Jung
  • Sohn von Thielmann Jung
  • verheiratet mit Anna Maria Ermert (geb. 31.08.1738 in Alsdorf, gest. 02.10.1787 in Kirchen)
  • 1758: Eröffnung eines Webereigeschäfts, Tuchweberei und Tuchhandel
  • 1793: Übernahme des Fabrikgebäudes und der Spinnerei von Amtsacuratius Carl Reuter in der Freusburger Mühle
  • 1797: Eröffnung der Baumwollspinnerei im Asdorftal
  • Grabplatte des Ehepaares außen am linken Seitenschiff der ev. Kirche

Jung, Dr.med. Christian Daniel geb. 26.12.1801 in Kirchen, gest. 10.07.1858 in Kirchen

Dr. med. Christian Daniel Jung
  • Enkel  von Johann Christian Jung
  • Bruder von Gustav Jung
  • verheiratet mit Dorothea Christiane Stein (geb. 02.12.1801 in Kirchen, gest. 07.11.1849 in Kirchen), Tochter des Bergmeisters Johann Ludwig Stein (1769-1826) und dessen Frau Marie Dorothea Christina Jung (1773-1816)
  • Studium der Mathematik, Physik, Medizin und Chemie
  • Knappschaftsarzt, Eröffnung einer Praxis im Hause Thielmann im Oberdorf
  • Geschichtsforscher: Veröffentlichung des “Letzten Hochnotpeinlichen Halsgerichts” in Kirchen am 11.03.1785, Hinrichtungsstätte “Auf der Pracht”
  • erhaltene Grabstätte auf dem kath. Friedhof in Kirchen

Jung, Arnold geb. 08.01.1859 in Kirchen, gest. 08.01.1911 in Kirchen

Arnold Jung
  • Sohn von Gustav Jung
  • verheiratet mit Bertha Marie Rauner (geb. 29.02.1868 in Bremen, gest. 20.07.1928 in Kirchen)
  • 1885: Gründer der Lokomotivfabrik Arnold Jung Jungenthal mit Staimer
  • 1909: Ernennung zum Königlichen Kommerzienrat
  • erhaltene Grabstätte auf dem kath. Friedhof in Kirchen

Kraemer, Konrad Heinrich geb. 18.03.1783 in Rauschenberg, gest. 22.10.1812 in Kirchen

  • verheiratet mit Friederike Albertine Philipine Bettelhäuser (geb. 24.11.1784 in Berleburg, gest. 02.07.1840)
  • 1808: erhielt das Privileg zur Führung einer Apotheke durch den Ehrwürdigen Fürsten Friedrich August und Herzog zu Nassau
  • 1811: Bau der ersten Apotheke im Kirchener Oberdorf

Kraemer, Heinrich Hermann Friedrich I. geb. 12.11.1812 in Kirchen, gest. 13.12.1875 in Kirchen

Heinrich Hermann Friedrich Kraemer I
  • Sohn von Konrad Kraemer
  • verheiratet mit Auguste Stein (geb. 24.12.1811 in Kirchen, gest. 08.03.1872 in Kirchen), Tochter des Hüttenschulzen und Gründers der Fa. “Daniel Stein sen. & Sohn” Johann Daniel Stein jun. (1780-1835)
  • 1838: Approbation als Apotheker, Weiterführung der Privilegierten Apotheke in Kirchen
  • wohnte mit seinem Sohn Heinrich Kraemer II. in der späteren Villa Pauschert in der Lindenstraße
  • 1874: Verkauf der Apotheke an Carl August Giesler
  • erhaltene Grabstätte auf dem kath. Friedhof in Kirchen

Kraemer, Robert Heinrich Theodor II. geb. 17.12.1842 in Kirchen, gest. 26.10.1907 in Kirchen

Heinrich Kraemer II.
  • ältester Sohn von Heinrich Kraemer I.
  • verheiratet mit Bertha Poensgen (geb. 27.02.1808 in Blumenthal, gest. 24.04.1917 in Kirchen)
  • 1868: Gründung mit seinem Bruder Justus der Pulverfabrik in Euteneuen
  • 1870: Gründung des Elektrizitäts- und Wasserwerks in Kirchen
  • 1877: Gründer der Freiwilligen Feuerwehr in Kirchen
  • 1884-1897: Bürgermeister
  • 1890-1906: Reichstagsabgeordneter als Vertreter der Nationalliberalen
  • erhaltene Grabstätte auf dem kath. Friedhof in Kirchen

Kraemer, Karl Friedrich Justus geb. 01.05.1845 in Kirchen, gest. 20.07.1875 in Kirchen

  • zweiter Sohn von Heinrich Kraemer I.
  • verheiratet mit Emma Jung (geb. 23.09.1849 in Kirchen, gest. 18.12.1913 in Kirchen), Schwester von Arnold Jung
  • Mitbegründer der Pulverfabrik in Euteneuen
  • Wohnung in der Villa Sames in der Hauptstraße oberhalb der Villa von Otto Stein
  • erhaltene Grabstätte auf dem kath. Friedhof in Kirchen

Kraemer, Otto Karl Ferdinand geb. 07.08.1847 in Kirchen, gest. 06.05.1908 in Kirchen

Otto Kraemer
  • jüngster Sohn von Heinrich Kraemer I.
  • verheiratet in erster Ehe mit Adele Nemnich (geb. 14.05.1855 in Köln, gest. 27.10.1886 in Kirchen)
  • verheiratet in zweiter Ehe mit Elisabeth Wellhäuser (geb. 05.07.1867 in Elberfeld, gest. 23.12.1916 in Kirchen)
  • gelernter Apotheker, hat den Beruf nie ausgeübt
  • Besitzer der Gerberei im Asdorftal
  • erhaltene Grabstätte auf dem kath. Friedhof in Kirchen

Stein, Johann Engelbert geb. 1678 in Friedewald, gest. 31.05.1728 in Kirchen

  • erster “Stein” in Kirchen
  • verheiratet mit Anna Gertrude Reusch (geb. 1684 in Daaden, gest. 29.12.1743 in Kirchen)
  • Johann Engelbert Stein stammte aus dem Teil von Friedewald mit dem Namen “In den Steinen”
  • 1704: der Erste der Familie Stein aus Friedewald, der mit seiner Familie nach Kirchen zog
  • von Beruf Schneidermeister

Stein, Johann Gerlach der Ältere, Sr. geb. 20.08.1702 in Friedewald, gest. 30.03.1782 in Kirchen

  • Sohn des Johann Engelbert Stein
  • verheiratet in erster Ehe mit Anna Gertraud Weinbrenner (geb. in Kirchen, gest. Oktober 1732 in Kirchen)
  • verheiratet in zweiter Ehe mit Maria Elisabeth Capito (geb. 20.09.1713 in Kirchen, gest. 15.09.1775 in Kirchen), Tochter des Schulzen und Schöffen Johann Andreas Capito
  • 1730: errichtet das Stammhaus der Familie Stein in der Hauptstraße, dort wo um 1873 die Villa von Ernst und Mathilde Jung errichtet wurde (nach 1950 kath. Kindergarten)
  • Gerichtsschöffe und Kirchspielvorstand

Stein, Johann Gerlach der Jüngere, Jr. geb. 05.10.1732 in Kirchen, gest. 26.05.1802 in Kirchen

  • Sohn des Johann Gerlach Stein, Sr. aus der ersten Ehe
  • verheiratet in mit Friederike Christine Meyer (geb. 18.03.1745 in Kirchen, gest. 01.09.1817 in Kirchen)
  • Gerichtsschöffe, wie sein Vater
  • Tätigkeit im Bergbau und Hüttenwesen in Kirchen
  • Betrieb einer Gastwirtschaft
  • 1766: Erbauung des später so genannten “Schichtmeisterhauses” gegenüber der Gaststätte “Jägerheim” im Oberdorf

Stein, Johann Daniel der Ältere, Sr. geb. 09.04.1743 in Kirchen, gest. 15.04.1811 in Kirchen

  • Sohn des Johann Gerlach Stein, Sr. aus der zweiten Ehe
  • verheiratet in mit Friederike Christine Meyer (geb. 04.12.1748 in Kirchen, gest. 12.05.1809 in Kirchen)
  • Tätigkeit im Bergbau und Hüttenwesen in Kirchen
  • Betrieb einer Gastwirtschaft
  • wohnte im sogenannten “Wirtshaus”, späteres “Fritschhaus”, in dem der “Ochsenmillionär” Alfred Stein wohnte

Stein, Johann Daniel der Jüngere, Jr. geb. 29.03.1765 in Kirchen, gest. 07.03.1832 in Kirchen

  • Sohn des Johann Gerlach Stein, Jr.
  • verheiratet mit Christina Elisabeth Friederike Jung (geb. 29.07.1765 in Kirchen, gest. 08.11.1826 in Kirchen), einer Tochter des Besitzers der Baumwollspinnerei Johann Christian Jung
  • Tätigkeit im Bergbau und Hüttenwesen in Kirchen, er war Schichtmeister
  • Betrieb einer Gastwirtschaft
  • war Schöffe, Kirchmeister und Postwärter

Stein, Johann Ludwig geb. 08.09.1769 in Kirchen, gest. 30.04.1826 in Mexiko

  • Sohn des Johann Gerlach Stein, Jr.
  • verheiratet mit Marie Dorothea Christina Jung (geb. 22.09.1773 in Kirchen, gest. 06.04.1816 in Kirchen), ebenfalls einer Tochter des Besitzers der Baumwollspinnerei Johann Christian Jung
  • Tätigkeit im Bergbau und Hüttenwesen in Kirchen
  • Bergmeister und Knappschaftsrechnungsführer in Altenkirchen, Friedewald und Kirchen
  • Rechnungsführer der Grube “Hymesgarten” in Freusburg
  • Besuch von Alexander von Humboldt
  • Tätigkeit in Mexiko, Leitung des Grubenbaus der Silbergrube Arevalo
  • beerdigt in Chico in der Gruft neben dem Altar der Kirche